Niemand schreibt mehr

Hab mir beim Heimshopping Grußkartenbastelsets bestellt. Und dann bemerkt: du hast gar keinen, dem du sie schicken kannst. Sie quellen aus den Schubfächern der Schrankwand, aus Kisten unter dem Bett, der Eckbank in der Küche.

Ich sollte das sein lassen, aber dann wieder ist es abends so langweilig auf der Couch, und der Fernseher läuft, und die Frau Gabriele preist Bastelsets an. Da kann ich wieder Geld sparen, und ich bestell das Set mit den 150 Sorten Glitzersteinchen in sechs Farben.

Auch dem Gerichtsvollzieher habe ich schon so eine Karte gegeben.

Mit Flitter drauf und Silberornament. Er fand sie schön, aber weniger werden sie davon nicht.

Niemand schreibt doch heute mehr. Alles per Computer, und du bist ausgeschlossen, wenn du nicht so einen Apparat hast. Wie Leute mit Computer ohne Glitzersteinchen leben können? 59,95 nur, der Kleber spurlos ablösbar, wenn man will, man könnte sich also auch das Gehäuse eines solchen Apparates … und mit dem Set habe ich 3 Euro10 gespart!

Das schreib ich dem Mann von der Schuldnerberatung in die nächste Karte. "Ach, Sie…", sagt er dann wieder. "Frau Roschinsky…" Und ich freu mich, dass sie ihm gefällt.

Wenn ich nichts mehr zu basteln hätte, was sollte ich abends machen vor dem Fernseher? Ich müsste eher schlafen gehen und dann kommt mein Mann mich immer besuchen. So kurz vor Mitternacht. Er schaltet das Licht an, auf dem gegenüberliegenden Nachtschränkchen, wo ich gar nicht hinlangen kann. Der Pudel knurrt dann immer. Konnte Heinz noch nie leiden.

Ich hab das auch schon der Hellseherin im Fernsehen erzählt, na, ob das sein kann, mit dem Heinz. Sie hat in ihre afrikanischen Wurzeln geschaut - die haben womöglich Zauberkräfte! - und gesagt: "Wenn Sie das so fühlen…" Und ich sollte mich nicht so von außen beeinflussen lassen. Wie sie das nur gemeint hat?

So, ich muss jetzt schlafen gehen, liebes Heimshopping. Morgen bring ich die Kiste mit Grußkarten zur Post, die ich für all deine Moderatoren gebastelt habe. Die sind nett, denen kann man noch schreiben- sie haben sich das verdient! Besonders Sie, Frau Gabriele.

Herzlichst,

Ihre,

Frau E. Roschinsky

Ob ich noch Briefmarken hab? Ich dachte, im Schrankfach wären noch welche gewesen. Aber es ist leer und auch kein Kleingeld mehr im Geldbeutel? Na, dann fällt das Mittagessen morgen aus. Wovon soll ich sonst die Post bezahlen? Auf dem Weg zur Post die Suppenküche - das wird's schon tun.

Und ich weiß, was ich mach! Ich nehm denen da ein paar Grußkarten mit! Von den zwei Dutzend roten. Mit Glitzersteinchen.

Copyright 2006-2009 Stefanie Dettmers